Marketing kontrovers! - Pixel D
Pixel D Blog Datensicherheit
Sind Sie Opfer der Datenleaks?
4. März 2019
Show all

Marketing kontrovers!

Beitragsbild Marketing kontrovers! Pixel D

Kontroverses Marketing?

Wir kennen alle noch die Werbeplakate von Benetton die weit jenseits des guten Geschmacks waren. Oder auch an so manche Werbung von Sixt, die in den meisten Fällen sehr originell war. Um aufzufallen muss man manchmal frech sein, Dinge überzeichnen oder einfach nur originell sein. Dies eignet sich jedoch nicht für jedes Unternehmen.


Wie man es nicht macht zeigte heute „von Floerke – Gentlemans Club“. Interne Streitigkeiten nach außen tragen ist weder originell noch frech… Sondern einfach Doof. Hier war man wirklich schlecht beraten.

Um was geht es?

Fast jeden Abend gibt es eine kleine Online-Unterhaltungsshow mit David Schirrmacher: Der Gründer des Modestartups Von Floerke spricht im Live-Stream über die Krise seines Startups und verteilt Rabatte an seine Kunden. Nebenbei betrinkt er sich und holt in einem Video sein Jagdgewehr heraus. Zitat: „Wir schießen die Preise ab.“

Auch den Streit mit seinem Gesellschafter Frank Thelen trägt er seit einigen Tagen öffentlich über die Facebook-Kanäle aus – und hat eine Petition gegen die Investmentfirma von Thelen gerichtet, damit diese die Unternehmensanteile zurückgebe. In seinem Shop bietet er eine „Frank-Thelen-muss-raus“-Box an. 400 der Boxen will Von Floerke nach eigenen Angaben bereits verkauft haben.

Folgende E-Mail wurde heute an die Kunden verschickt:



Für uns ist dies ein klarer Fail! So etwas ist kein Marketing, so etwas schadet dem Ruf eines Unternehmens!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.